Für die meisten Kinder ist die Kinderkrippe die erste Einrichtung und häufig ist es auch das erste Mal, dass sich das Kind eine gewisse Zeit von den Eltern löst. Dies ist ein neuer Lebensabschnitt für Eltern und Kinder. Damit diese Trennung gut gelingt, sollte sie gut geplant werden.

Um diesen Einstieg  so angenehm wie möglich zu gestalten, bieten wir den Familien folgende Unterstützung an:

  • Vor dem Start der Eingewöhnung sollen die Eltern – mit dem Kind – uns zwei bis drei Mal für ein kurzes Gespräch besuchen. Das Kind kann sich in diesen paar Minuten gerne umsehen und alles genau betrachten. Dies erleichtert meist die Eingewöhnung, da die Kinder schon verstehen lernen, was es bedeutet, in eine Kinderkrippe zu kommen.
  • Die individuelle Eingewöhnung wird auf das jeweilige Kind angepasst.
  • Oft ist es besonders hilfreich das „Lieblingskuscheltier“ mitzubringen!
  • Die Eingewöhnung bedeutet eine große emotionale Kraftaufbringung, denn die Kinder müssen alle neuen Erlebnisse erst verarbeiten.
  • Die Eingewöhnung soll genug Zeit beinhalten, das heißt, dass man nicht kurz vor Schließtagen der Kinderkrippe damit starten sollte.