Durch Austausch von Informationen, Beobachtungen und Erfahrungen mit dem Kind unterstützen wir Eltern familienergänzend in der Erziehung und Betreuung ihres Kindes.

Die Eltern sind die Profis ihrer Kinder. Wir, PädagogInnen sind die ExpertInnen für die Bildung und Erziehung in der Kinderkrippe. Genau diese Fähigkeiten werden wir in Zusammenarbeit mit den Eltern und zum Wohle der Kinder nützen.

Eine dialogische Zusammenarbeit mit gegenseitiger Wertschätzung und Vertrauen zwischen Eltern und pädagogischem Fachpersonal steht für uns im Vordergrund.

Ziele, die wir bei der Erziehungs- und Bildungspartnerschaft verfolgen:

  • Eltern entlasten und bei der Erziehung ihres Kindes zu unterstützen
  • über den Entwicklungsstand ihres Kindes zu informieren
  • eine partnerschaftliche Zusammenarbeit
  • über das Geschehen in der Kinderkrippe durch Gespräche, Aushänge, Briefe, Bilddokumentationen und „sprechende Wände“ zu berichten und informieren  

Formen von Elterngesprächen:

  • Kennenlern- beziehungsweise Eingewöhnungsgespräch
  • Tür- und Angelgespräche
  • Entwicklungsgespräche (wird 1x im Jahr angeboten, bei Interesse und Bedarf aber auch öfter)
  • Anlassgespräche
  • Elternabende  (2x im Jahr)
  • gemeinsam Feste und Feiern